Siebenbürgische Jugendtanzgruppe München - SJTGM

"Tanzen ist träumen mit den Füßen"

Bespritzen - 17. April 2015

Am Ostermontag 2016 fand wieder unser traditionelles Bespritzen der SJTGM statt! Unsere Jungs waren an verschiedenen Station unterwegs, um unsere Mädls zu "bespritzen".

Es ist keine ausgemacht sächsische Tradition, sondern auch in Ungarn, der Slowakei und Polen bekannt. In Siebenbürgen folgen auch Ungarn, Rumänen und Roma diesem Brauch. Traditionell gehen die Jungen und Männer die Mädchen/ Frauen bespritzen. Gespritzt wurde früher mit Veilchenwasser, heutzutage meist mit einem gekauften Parfum. Als Dank für das Spritzen verschenken die Frauen des Hauses Eier und versorgen die Männer mit Essen und Trinken. Das Wasser ist bei diesem Brauch als Symbol für Fruchtbarkeit zu sehen und hat seine Wurzeln in heidnischen Frühjahrsbräuchen.