Siebenbürgische Jugendtanzgruppe München - SJTGM

"Tanzen ist träumen mit den Füßen"

Dinkelsbühl - DKB


Neben Großholzhausen und diversen Auftritten steht jedes Jahr immer wieder aufs Neue für die Tanzgruppe München Dinkelsbühl an, welches traditionell auf das Pfingstwochenende fällt. Der Terminplan für dieses Wochenende setzt sich wie folgt zusammen.

Freitag: Anreise mit Vorglühen im Auto, um nicht zu versagen; anschließend, nach etwa einer zweistündigen Autofahrt, Treffpunkt auf dem Zeltplatz. Was die Herberge anbelangt, war die TG München in den letzten Jahren weniger anspruchsvoll. Denn das Motto ist neben dem Tanzen am Sonntag und dem großen Aufmarsch, was den Höhepunkt des Wochenendes darstellt, wenig Schlaf und viel Party, eben das, was den Charakter der geselligen Siebenbürger ausmacht.
Die Siebenbürgische Jugendtanzgruppe in Dinkelsbühl während des Heimattages 2008.

Am Samstag, wahlweise Volleyball oder sonstige sportliche Aktivitäten oder - alternativ hierzu - ausschlafen mit anschließendem Spaziergang durch die bezaubernde Altstadt auf der Suche nach dem stärksten Kaffee.
Der große Tag - es kann sich nur um den Sonntag handeln - beginnt für alle Tanzgruppen mit viel Hektik und Aufregung:
"Wo ist meine Tracht?"  "Wer flechtet mir einen Zopf?" "Wir kommen zu spät zum Aufmarsch!".
 Wenn es dann aber soweit ist, ist es ein alljährlicher Genuss, unsere Trachten und Tanzkünste den vielen Heimat verbundenen Zuschauern zu präsentieren.

Wenn ihr nun denkt, dass die Abende von Langeweile geprägt sind, so wird jeder Dinkelsbühlanwärter wissen worum es sich wirklich handelt. Wie ein roter Faden ziehen sich die abendlichen Besuche (Freitag-Sonntag) im Festzelt Pappert durch das ganze Wochenende. Hier ist für jeden was dabei: gute Musik, viel Stimmung, nette Leute und kühles Bier. Am Montag werden die Zelte abgebaut, um erschöpft (chronischer Schlafmangel, Heiserkeit und Muskelkater) aber mit wunderbaren Eindrücken dem schönen Städtchen für ein Jahr auf Wiedersehen zu sagen.